Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH

Wie melde ich ein Gewerbe an oder um?

Mit dem Gewerbeschein wird der erste Schritt zum Weg in die Selbständigkeit unternommen. Was nach einem bürokratischen Hindernis aussieht, kann der Schritt in eine neue berufliche Welt als Unternehmer sein und den Traum vieler Menschen erfüllen. Um den Prozess zu beschleunigen, haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

 

Wer in Lübeck ein eigenes Unternehmen gründen will, muss seinen Gewerbebetrieb beim Bereich Melde- und  Gewerbeangelegenheiten der Hansestadt Lübeck anmelden. Durch die Aufnahme Ihrer Daten wird eine Gewerbeanzeige erstellt und alle zuständigen Behörden zur Überwachung der Gewerbeausübung informiert. Bitte erkundigen Sie sich vorher, ob Sie alle hierfür erforderlichen Erlaubnisse haben.

Wann muss ich ein Gewerbe anmelden?

Nicht für jede Tätigkeit ist die Anmeldung eines Gewerbes notwendig. Grundsätzlich müssen sie Ihr Gewerbe dann anmelden, wenn Sie

  • ein gewerbliche Tätigkeit aufnehmen wollen,
  • einen bereits bestehenden Gewerbebetrieb übernehmen,
  • einen Gewerbebetrieb in eine andere Kommune verlegen,
  • eine Zweigstelle gründen,
  • die Rechtsform wechseln oder
  • einen neuen Gesellschafter aufnehmen.

Anzeigepflichtig sind Einzelgewerbetreibende, die Teilhaber von Personengesellschaften (KG, OHG, GbR) und Vertretungsberechtigte einer juristischen Person (GmbH, AG) sind. Eine Ausnahme stellen so genannte „freiberufliche" Tätigkeiten und die Urproduktion dar. Zu den freiberuflichen Tätigkeiten zählen vor allem künstlerische, ärztliche oder heilberufliche Tätigkeiten, sowie Dienstleistungen höherer Art, zu denen Rechtsanwälte, Architekten und Wirtschaftsprüfer gehören. Des Weiteren ist keine Gewerbeanmeldung für Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Bergbau notwendig, da diese Tätigkeiten unter die Urproduktion fallen. Es sei aber zu beachten, dass die freien Berufe und die Tätigkeiten der Urproduktion zwar nicht als Gewerbe angemeldet werden müssen, aber beim zuständigen Finanzamt angezeigt werden sollten. Die Verwaltungsgebühr für eine Gewerbeanmeldung oder Gewerbeummeldung beträgt 25,- Euro. Die Gewerbeabmeldung ist kostenlos. Rechtsgrundlage: § 14 Gewerbeordnung.

Erforderliche Unterlagen

  • Identitätsnachweis durch Personalausweis oder Reisepass.
  • Bei Bedarf Erlaubnisse (z.B. Handwerkskarte).
  • Ein ausländischer Staatsangehöriger hat eine Aufenthaltsgenehmigung der zuständigen Ausländerbehörde vorzulegen, die die Erlaubnis beinhaltet, eine selbständige Gewerbstätigkeit aufzunehmen.
  • Einen Handelsregisterauszug, wenn das Unternehmern im Handelsregister eingetragen ist.
  • Bei begründetem Anlass kann die Anforderung eines Führungszeugnisses oder die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nötig sein.
  • Ein in einem ausländischen Handelsregister eingetragenes Unternehmen hat ebenfalls die entsprechenden Eintragungsunterlagen vorzulegen, inklusive deutscher Übersetzung .
  • Bei einem ausländischen Unternehmen wird ein Inlandsbevollmächtigter sowie eine inländische Anschrift verlangt

Wann melde ich mein Gewerbe um?

Wenn Sie mit Ihrem Gewerbe, einer Zweigniederlassung oder einer Zweigstelle des Betriebes innerhalb Lübecks umziehen, muss eine Gewerbeummeldung vorgenommen werden.

 

Erfolgt der Umzug aus einer anderen Stadt oder Gemeinde nach Lübeck, so muss das Gewerbe zunächst am alten Standort abgemeldet und dann in Lübeck wieder angemeldet werden.

 

Doch nicht nur beim Umzug muss das Gewerbe umgemeldet werden, sonder auch bei einem Wechsel oder einer Ausdehnung des Gewerbegegenstandes auf für das angemeldete Gewerbe unübliche Waren oder Leistungen. Aus diesem Grund sollte von vornherein für den Gewerbeschein eine Bezeichnung gewählt werden, die möglichst viele potenzielle Betätigungsfelder abdeckt.

Wo kann ich mein Gewerbe an- bzw. ummelden?

Bereich Melde und Gewerbeangelegenheiten der Hansestadt Lübeck
Dr.-Julius-Leber-Str. 50 - 52, 23552 Lübeck

Ansprechpartnerin: z.Z. nicht besetzt

Telefon: (0451) 122-14 76

Fax: (0451) 122-12 56
E-Mail: gewerbeangelegenheiten@luebeck.de

Dienstzeiten:

Montag + Dienstag 8.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 8.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Freitag 8.00 - 12.00 Uhr

 

 

Die Anmeldung muss der Gewerbetreibende selber ausführen. Bei einem Einzelunternehmen ist dies der Inhaber, bei einer Personengesellschaft der (oder die) geschäftsführende(n) Gesellschafter und bei einer Kapitalgesellschaft der vertretungsberechtigte Geschäftsführer.