Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH

Was muss bei der Stellung von Bauanträgen beachtet werden?

Bauanträge sind bei der 

Hansestadt Lübeck
Fachbereich Planen und Bauen
Bereich Bauordnung
Mühlendamm 22
23552 Lübeck

einzureichen. Die Erfahrung zeigt, dass zeitliche Verzögerungen bei der Genehmigung des Bauantrages einfach zu vermeiden sind, wenn folgende Punkte beachtet werden: 

  1. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig über das für Ihr Grundstück bestehende Planungs- und Baurecht. Als ersten Schritt dienen Ihnen hierzu die Bebauungspläne, die Sie zum Beispiel hier einsehen können. Nehmen Sie vor allem die Möglichkeit wahr, vor Bauantragstellung in einem unverbindlichen Beratungsgespräch mit dem Bereich Bauordnung abzuklären, ob Ihre Planungen mit dem bestehenden Planungs- und Baurecht vereinbar sind. Die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH begleitet Sie gerne hierbei.
  2. Achten Sie bzw. Ihr Architekt darauf, dass nur vollständige Unterlagen eingereicht und damit die Bauvorlagenverordnung der Landesbauordnung Schleswig-Holstein eingehalten wird. Unvollständige Unterlagen führen zu Rückfragen, Nacharbeiten und damit zu vermeidbaren, zeitlichen Verzögerungen. Auch hier gilt: Nehmen Sie bzw. Ihr Architekt die Möglichkeit wahr, der Bauaufsichtsbehörde bereits zu Beginn der planerischen Umsetzung das Investitionsvorhaben vorzustellen und somit wertvolle Hinweise und Tipps in die Planung zu integrieren.
  3. In einigen Fällen – in der Regel betrifft dies größere – Investitionsvorhaben, ist die Aufstellung eines neuen oder die Änderung eines bestehenden Bebauungsplanes notwendig. Dies ist zunächst mit dem Fachbereich Planen und Bauen der Hansestadt Lübeck, Bereich Stadtplanung abzustimmen. Parallel sollte das unter Punkt 2 genannte Angebot eines Gespräches mit dem Bereich Bauordnung wahrgenommen werden, da dieser letztendlich für die Erteilung der Baugenehmigung zuständig ist.