Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH

Lübeck, 27.07.2017

Filiale in einer anderen Gemeinde benötigt eigene Betriebsnummer

Veränderungen dem Betriebsnummernservice mitteilen


Quelle: BA, Olga Nommensen

Download

Arbeitgeber kennen das: Sobald sie Mitarbeiter beschäftigen, benötigen sie für die Anmeldung zur Sozialversicherung eine Betriebsnummer. Was vielen aber nicht bekannt ist: Sobald der Betrieb eine Filiale in einer anderen Gemeinde aufmacht, benötigt er für diese Filiale eine eigene Betriebsnummer. Darüber werden dann auch die in der neuen Niederlassung beschäftigten Mitarbeiter zur Sozialversicherung angemeldet.

„Diese Informationen sind nicht nur für die Beschäftigtenstatistik relevant. Die örtlichen Angaben sind unter anderem Grundlage für die Verteilung des kommunalen Anteils an der Umsatzsteuer. Insofern sind korrekte Meldungen für die Gemeinde, in der die Beschäftigten tätig sind, Geld wert“, erläutert Markus Dusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Lübeck.

Auch wenn sich anderweitige Änderungen wie zum Beispiel Inhaberwechsel, eine neue Anschrift, eine andere Unternehmensform oder wirtschaftlicher Inhalt ergeben beziehungsweise der Betrieb geschlossen wird, ist eine Mitteilung an den Betriebsnummernservice erforderlich.

Die Online-Plattform zur Beantragung der Betriebsnummer und alle weiteren Informationen gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de/unternehmen/betriebsnummern-service.


Kontakt

Agentur für Arbeit Lübeck

Olga Nommensen

Hans-Böckler-Straße 1

23560 Lübeck

Tel.: 0451-588 286

E-Mail: luebeck.pressemarketing@arbeitsagentur.de

Internet: http://www.arbeitsagentur.de/luebeck