nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Erfolgsgeschichte fortschreiben

Der Hochschulstadtteil ist viel mehr als „nur“ ein Wohngebiet. Die Entwicklung des Stadtteils ist – trotz kleiner Anlaufschwierigkeiten – eine wahre Erfolgsgeschichte. Eine Geschichte, die dank der dynamischen Entwicklungen der Hochschulen noch nicht zu Ende erzählt ist. Fachhochschule, Uni, TZL und auch die ansässigen Unternehmen – bei Ihnen allen stehen die Zeichen auf Wachstum. Doch langsam wird es eng zwischen Ratzeburger und Berliner Allee. Platzmangel darf aber nicht der Grund sein, diese vorbildliche Entwicklung auf und neben dem Campus, die so wichtig für den Standort ist, zu hemmen.

Um diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben, wird es darauf ankommen, langfristige und strategische Planungen mit allen Beteiligten frühzeitig voranzutreiben. Nichts wäre schlimmer, als sich die Perspektiven durch kurzfristige Notlösungen und improvisiertes Stückwerk zu verbauen. Verdichtungen und Erweiterungen müssen gezielt gefördert werden, um die positive Gründerdynamik und das zukunftsweisende Innovationsklima, das Strahlkraft über die Grenzen Lübecks hinaus hat und mittlerweile auch außerhalb des Hochschul-Umfelds wahrgenommen wird, weiter zu befeuern. Der Hochschulstadtteil – mit seinen Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen – ist elementarer Teil des Wirtschaftsstandorts und muss im Sinne der Stadt als solcher berücksichtigt und (weiter-) entwickelt werden.


Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck und der KWL GmbH berichtet in seiner Kolumne "Wirtschaftslage" alle 14 Tage in den Lübecker Nachrichten über den Wirtschaftsstandort Lübeck. Feedback gerne an: kolumne@luebeck.org

Tags: Kolumne