nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Innovation kann man lernen

Neue Produkte entwerfen, Prozesse innovativ optimieren oder neue Geschäftsmodelle entwickeln – Innovationen und Weiterentwicklungen sind für viele Unternehmen notwendig, um im Wettbewerb auf dem Markt zu bestehen. Doch wie lassen sich diese Veränderungen zielgerichtet herbeiführen? Und wie können diese Prozesse in den Betrieben organisiert und strukturiert werden?

Auf diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des Qualifizierungsprogramms „foodRegio – Innovationsmanagement“, das von der Wirtschaftsförderung Lübeck organisiert wurde, Antworten gegeben. Bei dem durch das Landesprogramm Arbeit von EU, ESF und Land Schleswig-Holstein geförderten Projekt, wurden Unternehmen der Ernährungswirtschaft strukturiert und methodisch angeleitet, Innovationsprozesse zu managen und umzusetzen. In insgesamt elf Modulen zwischen September 2016 und November 2017 lernten die Workshopteilnehmer zahlreiche konkrete Techniken, um diese in ihren Unternehmen zu implementieren – von Design Thinking über Roadmapping und Stage Gate Process bis zu Scrum. Insgesamt wurden durch das Programm mehr als 50 Mitarbeiter aus 13 Unternehmen – darunter u.a. H. & J. Brüggen KG, Bockholdt KG und Konditorei Junge GmbH – qualifiziert.

Umgesetzt wurden die Seminare durch das CoObeya Expertennetzwerk für Innovationen aus Berlin. Das Netzwerk besteht aus über 100 Innovations-Experten aus ganz Deutschland – etwa vom Hasso-Plattner-Institut. „Wir haben deutschlandweit intensiv nach einem geeigneten Partner für das Projekt gesucht und wurden durch den überzeugenden Ansatz mit verschiedenen Experten zusammen zu arbeiten und die starke inhaltliche Vielfalt des CoObeya-Netzwerks überzeugt“, sagt Lars Wewstädt, Projektverantwortlicher der Wirtschaftsförderung.

Neue Workshopreihe startet 2018

Gemeinsam mit dem CoObeya-Netzwerk bietet die Wirtschaftsförderung Lübeck auch in 2018 und 2019 wieder das Innovationsmanagement-Qualifizierungsprogramm an. „Aufgrund der durchweg positiven Resonanz und der hohen Nachfrage, wollen wir das Angebot öffnen und auch für Unternehmen anderer Branchen anbieten“, so Wewstädt. Es werde den Unternehmen damit die Möglichkeit geboten, eine innerbetriebliche Innovationskultur und -organisation zu implementieren und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern.

Zwischen September 2018 und März 2019 werden insgesamt sechs unterschiedliche Schulungsmodule im Rahmen des Qualifizierungsprogramms durchgeführt. Detailliertere Informationen wird die Wirtschaftsförderung Lübeck in den kommenden Wochen bekannt geben – im Juni findet für interessierte Unternehmen und Teilnehmer eine Informationsveranstaltung zu dem gesamten Programm statt.

Sollten Sie bereits jetzt Interesse bekunden, nehmen Sie gerne mit der Wirtschaftsförderung Lübeck Kontakt auf, um sich für die Informationsveranstaltung und die Seminare vormerken zu lassen.

Tags: Förderung / Innovation / Region