nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Kraft des Kreativen

Dienstleistungen, Ernährungswirtschaft, Logistik, Gesundheitswirtschaft und Tourismus – diese zentralen Branchen bilden mit über acht Milliarden Jahresumsatz und rund zwei Drittel der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Standort die starke Basis für Lübecks Wirtschaft.

Als Querschnittsbranche nicht erfasst – und doch auch unabhängig von wirtschaftlichen Eckzahlen umso bedeutsamer – ist die Kreativwirtschaft. Zu Zeiten von Changemanagement, Agilität, Innovation und Digitalisierung zieht sie sich ausnahmslos durch alle Branchen und gewinnt auch in tradierten Unternehmen und Geschäftsbereichen zunehmend an Bedeutung. Kreative Methoden und Techniken finden Einzug in klassische Betriebsabläufe und sorgen für Disruption und Erneuerung allen Ortens. Kreatives und Innovatives ist im Regelfall nicht am Reißbrett planbar – sondern nur mit ausreichend Offenheit, Freiraum und der akzeptablen Option des Scheiterns.

Unser Anspruch muss es sein, diese Prozesse durch gezielte Formate, Räume, Kooperationen und Initiativen weiter zu fördern und die kreative Kraft am Standort als Katalysator für innovative Prozesse weiter zu befeuern. Von zunehmend zentraler Bedeutung ist in diesem Zusammenhang, bei verschiedenen Themen auch branchenübergreifend zu denken, um außerhalb bestehender Muster und Verbindungen neue Möglichkeiten zu schaffen und Horizonte zu erweitern. Das gilt aus meiner Sicht übrigens im Großen wie im Kleinen: Von solchen Strukturen können nämlich etablierte Mittelständler ebenso wie kleine Startups, Handwerksbetriebe oder Einzelhändler profitieren.


Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck und der KWL GmbH berichtet in seiner Kolumne "Wirtschaftslage" alle 14 Tage in den Lübecker Nachrichten über den Wirtschaftsstandort Lübeck. Feedback gerne an: kolumne@luebeck.org 

Tags: Kolumne