nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Mut zum Scheitern

Im Rahmen der Digital Challenge – eine Kooperation von Hochschulen, Wirtschaft und dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum – stellen derzeit Studententeams die Geschäftsmodelle etablierter Lübecker Einzelhändler auf den Prüfstand und erarbeiten neue digitale Ideen. Unklar, was da genau am Ende dabei rauskommt. Auch nicht ganz klar, ob die Unternehmen am Ende überhaupt einen konkreten Nutzen davon haben.

Nichts desto trotz – oder eben grade deshalb – ist dieses Projekt aber so reizvoll und interessant. Zeigt es doch auf, wie neue Ideen nur dann wirklich entstehen können, wenn man mit Altbewährtem oder Etabliertem bricht und bereit ist, neue Wege zu gehen. Eben auch wenn man nicht genau weiß, was am Ende dabei rauskommt. Ein Denken, das für Unternehmer – und da spreche ich aus Erfahrung -  in ihrem täglichen Tun verständlicher Weise nicht einfach zu adaptieren ist. Und doch in Zeiten schneller digitaler Veränderungen zielführend und gewinnbringend sein kann.

Raum und Mut für Versuch und Scheitern - egal ob digital oder analog – sollte bei der Unternehmensentwicklung Platz eingeräumt werden. Ohne Sorge für diejenigen, die den ein oder anderen Versuch im Unternehmen umsetzen – und damit womöglich scheitern. Die Unternehmenslenker sind hier in der Verantwortung und sollten sich als Wegbereiter positionieren und den eigenen Mitarbeitern – in denen oft mehr Potenzial steckt, als man im Alltagsgeschäft abruft oder erwartet – die Wege für Ideen und Versuche freimachen.


Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck und der KWL GmbH berichtet in seiner Kolumne "Wirtschaftslage" alle 14 Tage in den Lübecker Nachrichten über den Wirtschaftsstandort Lübeck. Feedback gerne an: kolumne@luebeck.org 

Tags: Kolumne