nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Neue Flächen für die Wirtschaft

Mit der Anfrage der Schwartauer Werke vor zwei Jahren kamen die Planungen so richtig ins Rollen, erinnert sich Ralph Bruns, Prokurist bei der städtischen Entwicklungsgesellschaft KWL. „Das war ein richtiger Katalysator für die Entwicklung der Flächen.“ Die Flächen – das sind insgesamt rund 90 Hektar südlich der A20 entlang der Kronsforder Landstraße. Hier soll ein neues Gewerbegebiet für die Stadt Lübeck entstehen.

Doch von der Idee für neue Gewerbefläche bis zur Umsetzung ist es ein weiter Weg. Im Jahr 2012 wurde das Gebiet im Gewerbeflächenentwicklungskonzept der Stadt – das auf Basis der Bedarfe und Anfragen erstellt wird – als potenzielle Erweiterung berücksichtigt. Zu diesem Zeitpunkt hatte die KWL bereits begonnen, Flächen der ansässigen Landwirte und Eigentümer zu erwerben. Eine frühzeitige Planung, die sich auszahlt. So kann die Erschließung für einen ersten Abschnitt mit rund 30 Hektar im südöstlichen Bereich der Kronsforder Landstraße voraussichtlich schon ab Mitte 2019 beginnen. Die Erschließung des zweiten Abschnitts soll dann in den nächsten Jahren folgen.

Wie dringend erforderlich neue Flächen für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts sind, zeigen die Anfragen, die bei der Lübecker Wirtschaftsförderung, die mit der Vermarktung der Flächen betraut ist, eingehen. „Wir haben viel mehr Anfragen als verfügbare Flächen. Bei dieser Entwicklung bewegen wir uns rasant auf den Ausverkauf zu“, sagt Dario Arndt, Prokurist der Wirtschaftsförderung Lübeck. Ein Zustand, den es unbedingt zu vermeiden gilt. „Um das Wachstum der Firmen am Standort gewährleisten zu können und um Investoren und Unternehmen von außerhalb für Lübeck zu gewinnen, sind zusätzliche Gewerbeflächen unabdingbar.“ Nur so bleibe man als Standort perspektivisch konkurrenzfähig.

Tags: Region / Standortentwicklung