nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Nord-Logistik: Erweiterung am Skandinavienkai

Das man auch als kleines Speditionsunternehmen durch Engagement, Kundennähe und Präzision einen soliden Platz im wachsenden Logistikmarkt haben kann, zeigt die Lübecker Nord-Logistik.

Flexibilität und ein solides Knowhow führten vor neun Jahren zu einer intensiven Zusammenarbeit mit der dänisch/schwedischen Posttochter POSTNORD. Der Boom im Onlinehandel führte dazu, dass der Standort Roggenhorst aufgegeben und mit dem Mieter und Partner Postnord ein neuer Standort gefunden werden musste. 

Mit der Unterstützung der KWL wurde am Skandinavienkai Nord ein ideales Grundstück gefunden. Innerhalb kurzer Zeit lag die Baugenehmigung vor. Im Januar 2016 konnte die Betriebsverlagerung erfolgen. Nur zwei Jahre später ist eine Bauerweiterung vonnöten, die in diesem Monat fertiggestellt werden wird. In der vergangenen Woche wurde die neue Halle mit einem kleinen Empfang, bei dem neben den Geschäftsführern von Nord-Logistik und POSTNORD Deutschland auch Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe sprach, offiziell eingeweiht. 

Weitere Freiflächen warten auf neue Projekte. Heute arbeiten im gesamten Hub (Verteilzentrum) Travemünde 170 Mitarbeiter. 40 Sattelzugmaschinen und ein Gigaliner mit 25,50m Länge umfasst der Fuhrpark, der kontinuierlich der neuesten Technik angepasst wird.

Der Boom im Onlinehandel und die gute wirtschaftliche Gesamtsituation sind der Motivator für die Terminalerweiterung, erläutert Marcus Peglow, der das Unternehmen in zweiter Generation führt. Darüber hinaus wird das Leistungsspektrum für die Bereiche Co-packing, Konfektionierung und Kommissionierung auf die Anforderungen der Kunden optimiert. 

Die Ausrichtung auf den skandinavischen Markt, im Paket, Stückgut-und Teilladungs-bereich ist ein wesentliches Geschäftsfeld des Unternehmens. Die zentrale Lage am Travemünder Fährhafen bietet auf Straße/Schiene und zur See, in Kombination mit der Fehmarn-Belt-Querung, optimale Transportbedingungen.

Gut gerüstet blickt die Nord-Logistik in eine spannende Zukunft.

17.04.2018