nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Raum für Vernetzung und Agilität - das HanseLab der Volksbank

Dem Thema Vernetzung kommt eine Schlüsselrolle zu, wenn es um die Gestaltung der Zukunftsthemen geht. Einer allein wird es kaum schaffen, die vielfältigen Herausforderungen zu schultern. Aus diesem Grunde belebt die Volksbank Lübeck für Ihre Kunden, für Lübeck und darüber hinaus die Genossenschaftliche Idee „was einer allein nicht schafft, das vermögen viele“ neu. Das HanseLab bietet auf knapp 300 qm eine einzigartige Möglichkeit, anders zu denken und zu arbeiten. Und das wird im Zeitalter von zunehmender Dynamik und Komplexität der Themen immer wichtiger. Der Begriff Agilität ist in diesem Zusammenhang in aller Munde. Begriffe wie Design Thinking hingegen noch längst nicht. Spontan würde man dabei immer sofort an Start-Up´s denken. Welche Möglichkeiten sich daraus aber für etablierte Unternehmen ergeben, die diese Methoden nutzen – das ist noch längst nicht jedem klar. Und genau hier setzt das HanseLab an. 

Das HanseLab ist aber nicht nur eine agile Arbeitsfläche. Mit einer in Lübeck einzigartigen Kombination von Mensch, Raum und Methode bietet das HanseLab einen idealen Rahmen, um gemeinsam zu denken, vernetzt zu arbeiten und eine inspirierende Atmosphäre zu erleben. 

Agile Methoden unterstützen oftmals in puncto Umsetzungsgeschwindigkeit. Sie sind aber kein Allheilmittel. „Die Methode folgt immer dem Ziel und muss dazu passen.“ erläutert Dennis Evers, der das Thema Innovation innerhalb der Volksbank Lübeck verantwortet. „Und deswegen entwickeln wir immer neue Methoden und Formate. Aktuell beschäftigen wir uns sehr stark mit den Themen Achtsamkeit und Komplexität. Aus einem sehr naheliegenden Grund. Oftmals geht es um Veränderungsthemen. Und die erzeugen immer auch Spannungen. Bei jedem selbst, aber auch innerhalb der gesamten Organisation. Und erst wenn wir gelernt haben, damit umzugehen, kann Veränderung nachhaltig gelingen. Die Themen bieten sich übrigens auch sehr gut an, um mal gemeinsam über die eigenen Organisationsgrenzen hinauszuschauen. Das freut mich natürlich besonders, weil das auch unserer Genossenschaftlichen Philosophie entspricht.“

Bleibt abschließend noch eine Frage zu klären: „Braucht man besondere Vorkenntnisse, um hier arbeiten zu können?“ Die Antwort ist schnell gefunden. „Als Teilnehmer braucht es die nicht. Das einzige, was es braucht ist Neugierde und Lust, mal etwas Neues auszuprobieren. Für den Rest sorgen die insgesamt 12 agilen Coaches, die extra für das HanseLab ausgebildet wurden.

Mehr Informationen unter: https://www.hanse-lab.com


02.07.2019