nach oben
Suche en
 
Ihr Partner in Lübeck kompetent & vernetzt

Vom Tourist zum Lübecker

Lübeck als Tourismusdestination ist weltweit bekannt. Nach den vielen Sommergästen werden schon bald die Besucher unseres Weihnachtsmarktes zwischen Koberg und Klingberg unterwegs sein. Knapp zwei Millionen Übernachtungsgäste und rund 20 Millionen Tagesgäste waren es in etwa im vergangenen Jahr. Ein unglaubliches Potenzial, das es – ganz unabhängig vom rein touristischen Wert – zu bergen gilt. 

Schließlich sind diese Besucher, die aus freien Stücken und gerne nach Lübeck kommen – ich finde, davon kann man aus eigener Urlaubserfahrung ausgehen – alle samt potenzielle Markenbotschafter. Sie alle sollen nach ihrer Rückkehr nach Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Dänemark, Holland oder sogar China zuhause berichten, wie schön und lebenswert Lübeck ist. Und im Idealfall haben sie – zumindest ein klein wenig – auch bemerkt, was es hier für attraktive und abwechslungsreiche Arbeitgeber, gut angebundene und verfügbare Gewerbeflächen und bezahlbaren Wohnraum im Vergleich zu anderen Regionen gibt. Denn dann kommen sie das nächste Mal nämlich vielleicht nicht als Tourist, sondern als Investor oder Fachkraft in unsere schöne Hansestadt. Davon könnte wiederrum auch der Tourismus profitieren – schließlich bekommen alle diese neuen Lübecker Besuch von ihren Freunden und Verwandten aus Deutschland und der ganzen Welt.

Ja – das ist jetzt etwas vereinfacht dargestellt und mag sich in der praktischen Umsetzung etwas komplexer darstellen. Nichts desto trotz – davon bin ich überzeugt – ist das ein Ansatz im Sinne eines ganzheitlichen Standortmarketings, dem verstärkt und strategisch nachgegangen werden sollte.


Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck und der KWL GmbH berichtet in seiner Kolumne "Wirtschaftslage" alle 14 Tage in den Lübecker Nachrichten über den Wirtschaftsstandort Lübeck. Feedback gerne an: kolumne@luebeck.org

Tags: Kolumne