nach oben
Suche en
 

Maritime Wirtschaft

Hafenwirtschaft, Fischerei, Dienstleistungen, Verkehr, verarbeitendes Gewerbe und vieles mehr: Die maritime Wirtschaft in Lübeck umfasst unterschiedliche Facetten und Bereiche und vereint damit eine nicht unbedeutende Zahl von Unternehmen und Beschäftigten auf sich. Die direkte Wasseranbindung, die gute Hinterlandanbindung und die Nähe zu Hamburg, Skandinavien und dem Baltikum sind wahre Treiber für die unterschiedlichen Bereiche der maritimen Wirtschaft.

Aber auch ganz klassische Berufe dieses Wirtschaftszweigs sind in Lübeck zu finden: Auf dem Priwall befindet sich Deutschlands größte Bootsbauschule, die eine duale Ausbildung im Fachbereich Bootsbau ermöglicht. Das Lübecker Handwerk sowie die Werften konzentrieren sich auf den Bau von Booten und Yachten – sowie auf deren Instandhaltung und Überwinterung. Die ansässigen Zulieferbetriebe im Bereich Maschinenbau, Schiff- und Sicherheitstechnik sowie Kommunikationstechnologie ergänzen das Angebot.

Und auch der Bereich Forschung und Entwicklung kann in Lübeck in Teilen der maritimen Wirtschaft zugeordnet werden. Neben großen Unternehmen, wie etwa Dräger, die Entwicklungen im Bereich „Marine & Offshore“ vorantreiben, ist auch das Fraunhofer EMB in den Bereichen Marine Biotechnologie und Zelltechnik aktiv. Zu den Kernkompetenzen können die Bereiche Aquakultur von Fischen, Muscheln oder Algen, sowie Wasseranalytik und Zucht gezählt werden. Auch im Bereich Wasseraufbereitung und Schutz der Ressource Wasser ist das Forschungsinstitut aktiv.

Ansprechpartner

Dietrich Uffmann
Dietrich Uffmann
Projektleiter Unternehmensbetreuung
+49 451 70655-23