nach oben
Menü
 
 

Praktikum Generale

Informatikstudierende aus Deutschland lernen Lübeck als attraktiven Ort zum Leben und Arbeiten kennen

Vier attraktive Arbeitgeber:innen, eine Wohnung in der Altstadt, spannende Events und ein buntes Freizeitprogramm: Auf Einladung der Wirtschaftsförderung Lübeck in Kooperation mit H. & J. Brüggen KG, Drägerwerk AG & Co. KGaA, der Hansestadt Lübeck und der MACH AG sind vier Informatikstudierende aus Deutschland vier Wochen zu Gast in der Hansestadt, um Lübeck als attraktiven Ort zum Leben und Arbeiten kennenzulernen. Für jeweils eine Woche schnuppern die Studierenden in die IT-Abteilungen der großen Unternehmen rein. Sie knüpfen Kontakte und lernen die vier Unternehmen besser kennen.

Lübeck hat viel mehr zu bieten als nur spannende Arbeitsplätze. Auch das sollen die Studierenden erfahren und Lübeck als lebenswerten Ort kennenlernen. Zu diesem Zweck hat die Wirtschaftsförderung mit Unterstützung zahlreicher Partner:innen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm entwickelt. So wird es neben einer Bootsfahrt um die Altstadtinsel, einen Besuch im Theater, eine Hochschul-Rallye auf dem Hanse Innovation Campus, Kneipenabende, Ausflüge an den Strand sowie Innovationsworkshops und vieles mehr geben.

„Mit dem Praktikum Generale wollen wir Studierende aus Deutschland auf Lübeck als attraktiven Ort zum Leben und Arbeiten aufmerksam machen und ihnen die vielfältigen Karriere- und Freizeitmöglichkeiten am Standort aufzeigen“, sagt Laura Gröger, Projektleiterin Fachkräftemarketing bei der Wirtschaftsförderung Lübeck, die Idee und Projekt entwickelt hat. 

Seitens der beteiligten Unternehmen wird das Projekt begeistert unterstützt: 

  • „Das Praktikum Generale ist ein tolles Format, um junge Menschen anzusprechen und auf Lübeck als Standort aber auch auf uns als Arbeitgeber aufmerksam zu machen“, sagt Jan‑Malte Seemann (Supervisor Trainees / Praktikantenbetreuung bei Brüggen).
  • „Mit Blick auf die Fachkräftesituation muss man bei der Ansprache junger Talente immer kreativer werden – das Praktikum Generale ist eine gute Möglichkeit, den Fachkräften von morgen in kurzer Zeit die vielfältigen Vorzüge Lübecks näherzubringen“, so Henriette Dux (HR Specialist, HR Marketing & Employer Branding von Dräger)
  • „Das Format ist einzigartig und zeigt auf eindrückliche Weise, wie Netzwerke in Lübeck gelebt werden und wie gut die Kooperationen unterschiedlicher Akteure aus verschiedenen Bereichen funktionieren - auch das ist ein wahrer Standortvorteil“, so Gunda Lampe (Abteilungsleiterin Ausbildung und Personalgewinnung von der Hansestadt Lübeck).
  • Veronika Inning (Referentin Personalmanagement von MACH AG) ergänzt: „Attraktive Jobangebote – gerade im IT-Bereich – locken überall. Da kann die Entscheidung nach dem Studium schwerfallen. Durch das Praktikum Generale können die Praktikant:innen das Leben und Arbeiten hier erstmal unverbindlich ausprobieren und danach ganz bewusst eine Entscheidung für Lübeck treffen.“

Über Hochschulen in Deutschland, Social Media sowie gängige Plattformen wurde das Praktikum Generale im Frühjahr für mehrere Wochen bei der relevanten Zielgruppe beworben – aus den eingegangenen Bewerbungen haben sich die Unternehmensvertreter:innen dann gemeinsam auf die vier geeignetsten Kandidat:innen verständigt.

Das Praktikum Generale ist Teil des Standortmarketings, das die Wirtschaftsförderung Lübeck derzeit umsetzt. Über verschiedene Formate und Projekte wird Lübeck dabei bei Fachkräften, Investor:innen und Gründer:innen deutschlandweit als attraktiver Standort vermarket. 

Fotos: Leevke Draack

Deine Praktikumsunternehmen sind:

Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger entwickelt und produziert Medizin- und Sicherheitstechnik. Damit schützt, unterstützt und rettet Dräger auf der ganzen Welt das Leben von Menschen im Krankenhaus und bei Feuerwehren, Rettungsdiensten, Behörden, im Bergbau sowie in der Industrie. Das1889 in Lübeck gegründete Familienunternehmen besteht in fünfter Generation und hat sich zu einem globalen börsennotierten Konzern entwickelt. Dräger beschäftigt weltweit rund 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in über 190 Ländern der Erde vertreten. 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,4 Mrd. Euro. Sowohl in der Global IT als auch in der Softwareentwicklung der Entwicklungsbereiche bietet Dräger Informatikern spannende Herausforderungen. Mehr über diese Berufsfelder bei Dräger erfährst du hier.


H. & J. Brüggen KG: Die H. & J. Brüggen KG mit Hauptsitz in Lübeck zählt zu den führenden europäischen Herstellern von Müsli, Cerealien, Haferflocken und Riegeln sowie anderen hochwertigen Getreideprodukten und vertreibt Produkte für ihre Kunden (Private Label) sowie unter der eigenen Marke in über 90 Ländern weltweit. Geschäftsführende Gesellschafter sind Hanno, Jochen und Johannes Brüggen, die das seit 1868 bestehende und heute mittelständische Familienunternehmen in vierter Generation leiten. Brüggen produziert an insgesamt fünf Produktionsstandorten weltweit. Auftraggeber sind nationale und internationale Handelsketten ebenso wie Hersteller von Markenartikeln und Unternehmen der weiterverarbeitenden Lebensmittelindustrie.


MACH AG: Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und Spaß dabei – die MACH AG unterstützt seit über 30 Jahren öffentliche Verwaltungen bei Digitalisierungsvorhaben. Ob bei der Digitalisierung von Papier-Akten, mehr Transparenz im Finanzhaushalt oder bei der Umstellung auf moderne Personalprozesse, die MACH AG ist der DigitalMACHer der Verwaltung. Dort wird der Anspruch gelebt, digital zu denken und menschlich zu handeln. Mit Expertise und eigener Software stärkt das Unternehmen nachhaltig seine Kunden – und damit Deutschland. Mehr als 100.000 Nutzer:innen in Bundes- und Landesbehörden, Kommunen, Kirchenverwaltungen, Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie Nicht-Regierungsorganisationen vertrauen heute auf Lösungen der MACH AG. Dabei profitieren die Einrichtungen von einem ganzheitlichen Ansatz - denn Software, Beratung und Betrieb kommen hier aus einer Hand.

Hansestadt Lübeck: Eine wesentliche Aufgabe der Stadtverwaltung der Hansestadt Lübeck mit über 5.000 Mitarbeiter:innen besteht darin, Lübecks bereits hohe Lebensqualität für die Zukunft weiter auszubauen. Zentrale Themen sind zum Beispiel die Sicherung und Schaffung attraktiver Arbeitsplätze, effizienter Mobilitätsstrukturen sowie vielfältiger Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebote. Gleichzeitig gilt es die Bedürfnisse der heute individualisierten und voll vernetzten Gesellschaft zu erfüllen. Die städtische IT mit 55 Mitarbeiter:innen ist für die Planung, die Steuerung und den technischen Betrieb des gesamtstädtischen IT-Einsatzes verantwortlich. Die Stabsstelle Digitalisierung, Organisation und Strategie organisert zudem die digitale Transformation der Stadt. Gemeinsam mit relevanten Akteur:innen wird daran gearbeitet, die Hansestadt und die Region im Sinne einer Smart City partizipativer, inklusiver, nachhaltiger und wettbewerbsfähiger zu machen.

Für die Umsetzung des Freizeitprogramms bedanken wir uns herzlich bei unseren Unterstützer:innen: Fangfrisch Lübeck, Sudden Death Brewing Co., Theater Lübeck, Das Billard-Sport-Casino, HanseLab, Hanse Innovation Campus, Gateway 49, Lübecker Stadtführer e.V., Europäisches Hansemuseum, Stadtverkehr Lübeck GmbH.

 

Du hast Fragen? Sprich uns an!

Laura Gröger
Laura Gröger
Projektleiterin Fachkräftemarketing
+49 451-70655471
Lucas Braun
Lucas Braun
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 451 70655-22